DATEs Premiere in Freital

19 Juni 2017 - Wettkampf

Gleich eine Woche nach dem erfolgreichen Wettkampf des Oberlausitzer KSB in Görlitz nahm unser Dojo mit 7 Karatekas beim verbandsoffenen Wettkampf in Freital teil. Mit ca. 80 Startern war das Starterfeld etwas kleiner als Görlitz eine Woche zuvor, dafür war es hochkarätiger. Vom 9. Kyu (!) bis zum DAN-Träger war alles vertreten. Die Organisation des Ablaufs, das Catering, die Location – es passte einfach alles. Und, obwohl uns dort bestenfalls eine handvoll Leute kannten, fühlten wir uns sofort heimisch. Es war eine super Atmosphäre!
Also, wie schon geschrieben, starteten wir in Freital, was bei dem einen oder anderen Starter oder Begleiter schon anzumerken war. Sonntag früh 5:30 Uhr aufstehen??? Trotz alledem kamen alle pünktlich am Treffpunkt an und so ging es auf staufreier Autobahn zügig nach Freital.
Die Wettkämpfe begannen in Kata bei den Großen (DAN-Träger). Da konnten die Kleinen erst mal schauen was auf sie zukommt. Nach dieser Runde wechselten sie schnell ihren Gi mit der Kampfrichterkleidung und schon gingen die Wettkämpfe für die Kleinsten los. Für uns die Gelegenheit noch etwas zuzuschauen, da wir mit Mira und Konsti erst ab der 4. Runde dabei waren. Die Kata-Runde war nach ca. 2h schon wieder vorbei und wir hatten die ersten Medaillen erkämpft. Im Anschluss fanden die Kumitewettbewerbe statt. Anders als in Görlitz, wo wir erst ab 5.Kyu starten ließen, nahmen hier alle teil. Für die Kleinsten fand Kumite in Form von Kihon statt – das war spannend und zweckmäßig der Erfahrung entsprechend. Für unsere unter 14jährigen ging es weiter mit Kihon-Kumite. Da fühlten wir uns pudelwohl und gewannen weitere Platzierungen. Warum das Kihon-Kumite in der Oberlausitz nicht möglich ist, das ist nun um so schleierhafter. Auch im anschließenden Jiu-Kumite konnten wir uns gut behaupten. Die Konkurrenz war zahlenmäßig überschaubar, hatte es aber in sich! Es fanden hoch interessante Kämpfe statt. Seltsamerweise gab es keine Verwarnungen wegen “übertriebener Härte” und es gab keine Verletzungen. Traumhaft! Zu guter Letzt waren die DAN-Träger mit dem Kumite dran. Auch die Kämpfe, vorwiegend Ü30, hatten ein paar Überraschungen zu bieten 😉
Nach der Siegerehrung gab es noch ein Siegeressen beim großen M. Gegen 20:00 Uhr waren wir dann endlich wieder heim und konnten sagen: “Das hat sich gelohnt!”
Noch ein Novum: Der Veranstalter organisierte einen Onlinespeicher, in der die Bilder hochgeladen werden konnten. So haben wir über Nacht Zugriff auf weitere 4 GB Fotos und Videos anderer. Genial!

Die Platzierungen:

Kata:
Mira Silber
Konstantin Silber
Franz H. Silber
Felix Platz 4

Kumite:
Konstantin Platz 4
Franz X Silber
Mirsad Silber
Franz H Bronze